Pressestimmen - „Der möblierte Herr“

„Werner Schuberts Schwank 'Der möblierte Herr' ist nicht mehr der jüngste. Aber das Alter merkt man der Inszenierung von Roland Heitz nur auf der Handlungsebene an, wenn Moralbegriffe ins Spiel gebracht werden, um die sich heute kaum noch jemand kümmert. Auf der Spielebene hingegen geht es erfreulich frisch und munter zu.“

 „Das Ganze macht zwei Stunden lang Spaß! Vielleicht auch deshalb, weil die Regie in Sachen Komik dezente Anleihen bei Loriot, den Muppets, Heinz Erhardt und Otto Walkes genommen hat.“

Westfälische Nachrichten – 21.12.2015

| zurück | zurück zum Seitenanfang |