Pressestimmen - „Fast Faust“

„Kleine Komödie Weinheim begeistert mit einer originellen Premiere!“

„Zur Premiere von ‚Fast Faust‘ fanden sich zahlreiche neugierige Besucher ein, die es schon nach wenigen Minuten der doch recht andersartigen Inszenierung von Roland Heitz vor Lachen kaum noch auf den Sitzen hielt.“

„Schauspieler in der Rolle von Schauspielern zu sehen, erwies sich im Verlauf des Stücks als besonders vergnüglich und sorgte für viel Erheiterung im Publikum.“

„Doch bei aller humoristischer Originalität, auch Liebhaber des klassischen Stückes kamen dank der hervorragenden schauspielerischen Leistung der beiden Protagonisten voll auf ihre Kosten. Mit Originaldialogen, charmanten Kommentaren zum Stück und sorgsam ausgewählten Szenen brachten Heitz und Kaiser ihren ‚halben‘ Faust auf die Bühne, und begeisterten damit keineswegs nur fast sondern vollständig.“

Weinheimer Nachrichten - 13.5.2008

 

„Die 57 auftretenden Figuren des Originals reduziert der Autor Albert Frank, ohne eine der tragenden Rollen zu unterschlagen. Wie das funktioniert und dass es funktioniert, bewiesen Roland Heitz und Florian Kaiser par excellence."

„Regisseur Roland Heitz fehlte es nicht an zahlreichen amüsanten zu Lachern animierenden Regieeinfällen.“

„Dieser ‚Fast Faust‘ war zu einem heiteren Abend für Kenner und zu einem leichten Einstieg in die Materie für alle anderen geraten. Das Premierenpublikum sparte dann auch nicht mit enthusiastischem Beifall.“

Rhein-Neckar-Zeitung - 15.05.2008

„Die kleine Komödie Weinheim feierte in Majer‘s Weinscheuer eine begeisternde kleine Premiere!“

„Roland Heitz und Florian Kaiser ließen es an gut gelauntem Slapstick, Kalauern und tränentreibender Komik nicht fehlen, die das Publikum in der ausverkauften Weinscheuer gleich ab den ersten Worten mitriss.“

Mannheimer Morgen - 27.01.2009

„Schauspieler, die Schauspieler spielen und sich zoffend quer durch alle Faust-Rollen jagen, das boten Roland Heitz und Florian Kaiser von der Kleinen Komödie Weinheim mit ihrem ‚Fast Faust‘. Die gelungene Parodie, die auch das Publikum mit einbezog, versprühte jede Menge Heiterkeit im evangelischen Gemeindehaus in Bexbach.“

„Fast Faust? Was zunächst wie eine Wortspielerei mit dem Titel des Klassikers von Goethe klang, erwies sich für die Zuschauer als höchst vergnüglicher Theaterabend.“

„Eine köstliche Variation des im Original doch recht anspruchvollen Klassikers.“

„Das alles ging in atemberaubendem Tempo vor sich!“

„Zum Schreien!“

„Wie der Klassiker endete die lockere Parodie mit dem geflügelten Wort ‚Heinrich mir graut vor dir.‘ Vor dem Fast-Faust musste es aber niemand grausen, der war Quell großer Heiterkeit, vor allem weil er zu keiner Zeit als ‚Abkömmling‘ des Klassikers ernst genommen werden wollte.“

Saarbrücker Zeitung - 07.04.2009

„Ablachen bis zur letzten Minute!“

„Goethes klassisches Drama ‚Faust‘ als Lacherfolg? Nun, es war nur ‚fast Faust‘, den die beiden Schauspieler Roland Heitz und Florian Kaiser, Betreiber der ‚Kleinen Komödie Weinheim‘ ihrem begeisterten Publikum im evangelischen Gemeindehaus in Bexbach präsentierten.“

„Heitz und Kaiser blieben der Tradition des im 19. Jahrhundert aufgekommenen Schmierentheaters treu, und unternahmen den Versuch, mit allerspärlichsten Mitteln großes Theater auf kleinen Bühnen zu spielen. Was dabei herauskam, war Go up Comedy die es in sich hatte!“

„Kein Klischee, kein noch so abgedroschener Gag, volles Ausschöpfen des Slapstick-Fasses, Spielfreude und Feinsinn für Hochkomik, das sind die grundlegenden Rezepte der Erfolgskomödie von Heitz und Kaiser, die den zugrunde liegenden Text von Albert Frank genial in ihrer Eigenproduktion umgesetzt hatten und nun erstmals im Saarland für Begeisterung sorgten.“

Höcherberg Nachrichten - 09.04.2009

 

„Neben ihren Theaterproduktionen bietet die Bad Bentheimer Kulisse auch anderen Kulturschaffenden die Möglichkeit im Kleinen Theater aufzutreten. Zu Gast war am letzten Wochenende die 'Kleine Komödie Weinheim' mit ihrem Lustspiel 'fast Faust' von Albert Frank. Wahrlich ein Glücksgriff, verstanden es doch Roland Heitz und Florian Kaiser, die Zuschauer in bester Komödienmanier zu unterhalten und Goethes ursprüngliches Drama als Zweipersonenstück komprimiert in rasanter Szenenfolge auf die Bühne zu bringen.“

„So verlangte die Aufführung zwei Stunden lang den Lachmuskeln des Publikums alles ab – und die schnellen Rollen- und Szenenwechsel der Kondition der beiden Protagonisten. Ihre 21. Aufführung von 'fast Faust' ließ jedoch keine Ermüdungserscheinungen erkennen und war temporeich bis zur letzten Minute.“

„Ob Heitz als André, Faust, Hexe, lieber Gott oder Kaiser als Heiner, Mephisto oder Gretchen: Beide sind umwerfend komisch und beweisen darüber hinaus, dass gutes Theater auch ohne große Ausstattung und technisches Spektakel auskommt.“

„Schweißgebadet nehmen am Ende Roland Heitz, der auch Regie führte, und Florian Kaiser den langen Beifall des Publikums für ein Theatervergnügen der besonderen Art entgegen.“

Grafschafter Nachrichten – 29.4.2009


„Roland Heitz von der Kleinen Komödie Weinheim spart nicht mit fetzigen Regieeinfällen, wenn er in seiner Version des Lustspiels 'Fast Faust' von Albert Frank nach J.W.von Goethe den Klassiker so mundgerecht zusammenstaucht, dass er trotz 'Diätinszenierung' keine einzige der wesentlichen Rollen unterschlägt.“

„Das Publikum im Theater Mobile sah ein unterhaltsames Stück für Faust-Freunde und Goethe-Einsteiger, das sich selbst nicht so ernst nimmt. Großer Applaus im kleinen Kellertheater.“

„Einfach grandios gemacht!“

„Die Reise durch die kleine und die große Welt spiegelt den Einfallsreichtum und das gute Zusammenspiel der beiden Akteure Roland Heitz und Florian Kaiser wieder.“

„Eine frische und kurzweilige Inszenierung!“

So macht der gute Goethe richtig Spaß!“

Bergsträsser Anzeiger – 26.5.2009

 

Publikum fand den 'fast Faust' gigantisch!“

Die Kleine Komödie Weinheim servierte die komplette Faust-Geschichte in kurzweiligen 90 Minuten auf Einladung der Burgbühne Dilsberg erstmalig auf einer Freilichtbühne.“

Bei einer Tragödie vor Lachen in Tränen auszubrechen erscheint unpassend, doch bei 'fast Faust' ist es unvermeidbar. Hier kamen sowohl Liebhaber des Klassikers als auch Theatermuffel auf ihre Kosten.“

Faust in komprimierter Form präsentiert in einer äußerst spritzigen Inszenierung von Roland Heitz beste Unterhaltung. Goethes Verse umrahmt von witzigen Dialogen und köstlichen Albernheiten, die eine gehörige Portion Spaß garantieren.“

Die Darsteller Roland Heitz und Florian Kaiser glänzten als Vewandlungskünstler, im Nu wurde aus Mephisto ein Erdgeist, Engel oder das Gretchen und aus Faust die Hexe. 'fast Faust' ist das Lieblingsstück der beiden exzellenten Schauspieler, und das spürte das Publikum!“

'Das ist der Hammer!' und 'Die Mischung ist Klasse!', so urteilten die restlos begeisterten Zuschauer.“

Eine tolle Atmosphäre, Schauspielkunst vom Feinsten, ein interaktives Theater bei dem das Publikum voller Begeisterung mitging!“

Der Neckarbote – 21.7.2011

 

„Mit abstrusen und komischen Szenen sorgten Roland Heitz und Florian Kaiser im Rathaus Kirchhatten für zahlreiche Lacher.“

 „Rasante Szenenwechsel vor einer reduzierten Kulisse prägten das Geschehen auf der Bühne.“

 „Dem Publikum gefiel die Inszenierung von Roland Heitz. Rund zwei Stunden amüsierten sich die Zuschauer über das kurzweilige Spektakel auf der Bühne. Die Stimmung war von der ersten Minute an gut.“

 Nordwest Zeitung – 6.11.2012

| zurück | zurück zum Seitenanfang |